Archive for the ‘Strategie’ Category

Kunde schreibt: “Ausgezeichnete, zuverlässige Arbeit hat ihren Preis.” Und erteilt den Auftrag

Donnerstag, April 14th, 2011

Es lief so präzise ab, wie es immer präzise bei malerdeck abläuft:

  • Anruf Interessent am Donnerstag, 7. April
  • Termin vereinbart für Dienstag, 12. April, 17:30 Uhr
  • Zum Termin pünktlich erschienen und qualifiziert beraten
  • Anspuchsvolle Kundenwünsche Termin und Ausführung
  • Schnelles Angebot und Prüfung Wunschtermin zugesagt
  • Wunschtermin gecheckt und das Angebot am gestrigen Mittwoch, 13. April, dem Kunden gemailt
  • Der Kunde erteilt am gleichen Tag, um 22:21 Uhr, per Email den Auftrag

Besonders gefällt mir die zutreffende Formulierung im Email des Kunden:

“Ausgezeichnete, zuverlässige Arbeit hat ihren Preis – kurz um, Sie erhalten hiermit den Auftrag…”

blog-ausgezeichnete-arbeit-hat-ihren-preis.jpg

 Selbstverständlich wird mein Klasse-Team die Arbeiten qualitativ hochwertig, pünktlich, sauber und präzise erledigen.

.

Trotz Festpreisvereinbarung, berechne ich dem Kunden die Leistung billiger

Montag, April 11th, 2011

Es kommt hin und wieder vor, dass sich eine Arbeit günstiger ausführen lässt, als von mir bei der Angebotskalkulation angenommen. Obwohl wir mit dem Kunden einen Festpreis (mit Festpreisgarantie) vereinbart haben, mindere ich in einem solchen Fall unsere Rechnung.

Heute war das bei zwei Rechnungen wieder einmal der Fall. In der Rechnung gebe ich dem Kunden dazu diesen Hinweis:

blog-rechnungsminderung-kalkulatioin-1.jpg

Hier war die Rechnungsendsumme € 528,00.

blog-rechnungsminderung-kalkulatioin-2.jpg

Hier war die Rechnungsendsumme € 1.498,00.

Trotz des rechtlich vereinbarten Festpreises, berechne ich weniger. Das ist für mich gelebte und faire Partnerschaft mit dem Kunden. Und Mundpropaganda löst das bestimmt zusätzlich aus.

.

Ausgerechnet uns passiert so etwas!

Montag, April 11th, 2011

Mit meinem Betrieb malerdeck gmbh will ich, möglichst in allen Bereichen, Professionalität, Kompetenz und Sauberkeit ausstrahlen. Dazu zählt z.B. auch das vermeintlich unwichtige Schild „frisch gestrichen“!  

Hier einige Beispiele, von „normalen“ frisch-gestrichen-Schildern diverser Kollegen. Besonders professionell und vertrauenerweckend sehen die ja nicht aus, finde ich. Auf  solche (vermeintlichen) Kleinigkeiten lege ich großen Wert. Darauf weiße ich auch in meinen Vorträgen und Seminaren hin.

 

blog-frisch-gestrichen-2.jpg

blog-frisch-gestrichen-3.jpg

blog-frisch-gestrichen-6.jpg

Häufig sehen die Schilder leider so aus. Nur gekritzelt und ohne Hinweis (Werbung/Marketing), wer hier eigentlich frisch gestrichen hat.

Unser Schild „frisch gestrichen“ sieht, um uns vom Wettbewerb abzuheben, deshalb so aus:

blog-frisch-gestrichen-schild-malerdeck.jpg

Am vergangenen Sonntag fuhr ich noch an einer Arbeitstelle vorbei, bei der wir im Außenbereich Anstricharbeiten ausführten. Und was sahen meine entsetzten Augen?

 

 blog-schlechtes-frisch-gestrichen-schild.jpg

 

Dieses furchtbare Schild!

 

Die Arbeiten waren von meinen Mitarbeitern toll ausgeführt, aber das entsetzliche Schild. :-(  Was war passiert? Den Mitarbeitern waren die Schilder „frisch gestrichen“ ausgegangen, bzw. vergaßen sie, sich neue Schilder ins Auto zu legen.

 

Auch das kann bei uns passieren :-) !

.

Eine Urkunde macht für mich seit 1992 jeden Tag kostenlos Marketing und Werbung

Mittwoch, April 6th, 2011

Beim Neubau eines ortsansässigen Getränkemarkts, führten wir 1992 die Anstricharbeiten aus. Zur Einweihung bekamen die Bauherren von mir eine Urkunde.

Heute hatte ich dort einen Termin und was sahen meine strahlenden Augen? An der Wand im Chefbüro hängt, schon bereits seit 19 Jahren, diese Urkunde.

 blog-chefburo-urkunde.jpg

Chefbüro, mit ”meiner” Urkunde an der Wand

 blog-werbung-und-marketing-mit-urkunde.jpg

Die Urkunde als “Dauerwerbung”

Sie ahnen es sich vielleicht schon …. Urkunden verteile ich öfters. ;-)

.

Durch Geburtstagsmarketing, mit Wertschätzung und Herzenswärme: Ehepaar als neue Kunden gewonnen

Dienstag, April 5th, 2011

Heute Vormittag bei einem Angebotstermin: Das Ehepaar freute sich sehr mich zu sehen und mich persönlich kennenzulernen. Warum?

blog-kundengewinnung-wertschatzung-herzenswarme-geburtstag-marketing.jpg

Die Dame des Hause erhält von mir seit 2004, jedes Jahr, ein gereimtes Geburtstagsschreiben. Darüber habe sie sich und ihr Mann immer sehr gefreut.  

Seit vielen Jahren haben die Beiden einen anderen Maler, mit dem sie eigentlich zufrieden sind. Aber bei nächster Gelegenheit wollten sie einmal mit mir zusammenarbeiten, erzählten Sie mir.

Die beiden älteren Herrschaften waren sehr freundlich. Dem Herr des Hauses gefallen auch meine sonstigen Marketing- und Werbeaktivitäten, wie er mir sagte. Als noch beruflich aktiv, waren die Beiden selbst Unternehmerehepaar.

Und warum haben jetzt wir den Auftrag erhalten, obwohl der bisherige Maler nichts falsch gemacht hat? Meine These: Entgegengebrachte Wertschätzung, spürbare Herzenswärme und Beharrlichkeit, gaben den Ausschlag für den Wechsel.

blog-werner-deck-freut-sich-uber-neue-kunden.jpg 

Selbstportrait  :-)

Natürlich freue ich mich sehr, wenn meine Strategie, wenn auch langfristig, zum Erfolg führt. In diesem Fall hat es sieben Jahre gedauert! Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. ;-)

Lieber Malerkollege, tut mir leid. Sie haben nichts falsch gemacht und trotzdem einen Kunden verloren. 

.

Durch unser Empfehlungskärtchen neuen Kunden gewonnen

Dienstag, März 29th, 2011

Unseren Rechnungen liegen Weiterempfehlungskärtchen bei. Zufriedene Kunden können und sollen uns so weiter empfehlen. Bei einem Neukundentermin,  sah ich gestern Nachmittag das Kärtchen auf der Kommode, neben dem Telefon, liegen.

Ein Nachbar, bei dem wir vor fünf Wochen tätig waren, hat uns empfohlen.

blog-weiterempfehlung-empfehlungskartchen-visitenkarte.jpg

Damit haben wir wieder einen neuen Kunden gewonnen :-) . Renoviert wird die komplette Wohnung!

.

Kleinstauftrag prompt erledigt, aus Kundenservice ohne Berechnung = Mundpropaganda

Freitag, März 4th, 2011

Heute Morgen einen Kleinstauftrag erhalten, den wir prompt heute Nachmittag schon erledigt haben. Tätig waren ein Mitarbeiter und Lehrling ca. ein dreiviertel Stunde. Aus Kundenservice habe ich nichts berechnet, überrasche den Kunden und löse Mundpropaganda aus.

blog-kundenservice-04032011.jpg

.

Anruf um 9 Uhr, Kundin will Löcher ausgebessert haben. Wird bereits heute um 14:30 Uhr erledigt

Freitag, März 4th, 2011

Heute morgen um 9 Uhr rief mich eine Kundin an. Sie hat eine neue Lampe bekommen und jetzt sollen fünf Löcher in der Decke ausgebessert werden, möglichst bald.

blog-erstklassiger-kundenservice-04032011.jpg

Habe Rückruf zugesagt. Die Löcher werden heute Mittag, um ca. 14:30 Uhr geschlossen. Die Kundin war über die schnelle Erledigung sehr erfreut.

Wenn der Aufwand relativ gering ist, werde ich das ohne Berechnung ausführen. Das ist für die Kundin erneut überraschend und verursacht sicherlich positive Mundpropaganda.

Und so ging es weiter

.

Warum ich dieser Dame kein Angebot mache

Montag, Februar 28th, 2011

Vorhin Anruf einer älteren Dame. Sie hat sich eine Wohnung gekauft und will beim Bauträger die Malerarbeiten aus ihrem Kaufpreis heraus nehmen. Fertigstellung der Wohnung ca. Oktober 2011. 

blog-dame-anruf-angebot-2014-2.jpg

Der Wunsch der Dame an mich war:” Ich hätte gerne ein unverbindliches Angebot für die Neuausstattung meiner Wohnung. Raufasertapete, wie vom Bauträger vorgesehen, möchte ich nicht haben. Was gibt es denn so alles? Können Sie mich da bitte beraten und mir etwas zeigen?”
 
Meine freundliche Antwort war, dass wir uns auf Innenrenovierungen spezialisiert haben und keine Neubauten machen. Enttäuscht frage mich die Dame, ob ich ihr einen Malerbetrieb empfehlen könne. Klar, habe ich ihr einen Kollegen empfohlen. Ob der sich die Arbeit macht?
 
Warum ich hierfür kein Angebot mache? Die Dame möchte etwas besonderes und etwas besonderes kostet auch (besonders) mehr Geld. Der Bauträger wird ihr für die Malerarbeiten nur einen geringen Preis aus ihrem Kaufpreis herausrechnen. Die besondere Wohnungsgestaltung kostet sicherlich ein Mehrfaches dieses Preises.
 
Der Wunsch nach einem “unverbindlichen Angebot” dokumentiert die Absicht, nicht so viel Geld ausgeben zu wollen. Zusätzlich möchte die Dame aber umfangreich beraten werden. Aus meiner Erfahrung geschätzter Zeitaufwand, insgesamt mindestens ca. 4-5 Stunden. Kostenlos und unverbindlich, natürlich.

Da kümmere ich mich lieber um “verbindliche” Kunden.

Natürlich ist es immer ein Risiko, ein Angebot zu machen oder kein Angebot zu machen. Meine Philosphie, gepaart mit meiner Erfahrung: Von 100 ähnlichen Fällen, wäre es vielleicht 10 Mal zu einem Auftrag gekommen. Aber 90 Mal hätte ich umsonst Zeit und Aufwand investiert. Ich nehme die 10% einfach in Kauf. Denn zu 90% war meine Entscheidung richtig.

.

Jubiläum: 25 Jahre aktiver Erfahrungsaustausch “Farbe + Management”

Mittwoch, Februar 16th, 2011

Vor 25 Jahren, am 21.02.1986, war ich Gründungsmitglied der ERFA-Gruppe “Farbe + Management”. Unter dem Motto “Erfahrungsaustausch inovativer Maler-Unternehmer”, treffen wir uns seither zwei/drei mal im Jahr für zwei bis drei Tage zum intensiven und fruchtbaren Erfahrungsaustausch.  

blog-erfafama_gruppe1.jpg

Ein historisches Bild aus den Neunzigern! Lang lang ist´s her!

blog-famapool2.jpg

Ebenfalls ein Bild aus den Neunzigern. Motto damals, wie heute: “Wer feste arbeitet, darf auch feste feiern!” ;-)

Anlässlich unseres 25-jährigen Jubiläums, tagen wir ab Freitag dieser Woche, auf der M/S Color Fantasy und unternehmen eine Minikreuzfahrt von Kiel nach Oslo. Selbstverständlich sind unsere lieben Frauen mit dabei.

oslo-kreuzfahrt.jpg

Zum Erfahrungsaustausch mit Unternehmerkollegen: Mini-Kreuzfahrt nach Oslo.

.