Aus meinem “Archiv”: Eine unglaubliche Lehrlingsbewerbung

Heute habe ich bei mir im Büro aufgeräumt. Dabei konnte ich vieles entsorgen ;-) . Bei der Aufräumaktion fiel mir eine Lehrlingsbewerbung aus dem Jahr 2004 in die Hände. Die hatte ich, ob ihrer Unmöglichkeit, aufgehoben.

Bevor ich die jetzt aber endgültig entsorge, will ich sie Ihnen doch hier noch zeigen. Die Bewerbung steht stellvertretend für viele ähnliche Bewerbungen, die ich in den vielen Jahren so erhalten habe. Eigentlich kann man es ja gar nicht glauben, aber es ist so!

blog-lehrlingsbewerbung-maler-1.jpg

Die Tintenflecken sind übrigens “original”!

blog-lehrlingsbewerbung-maler-2.jpg

Mehr war bei dieser “Bewerbung” nicht dabei. Übrigens, ein Eimer normale Dispersionsfarbe wiegt ca. 15 KG. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ;-) .

.

3 Responses to “Aus meinem “Archiv”: Eine unglaubliche Lehrlingsbewerbung”

  1. guten morgen herr deck,
    sie sehen anhand der bewerbung, dass der junge mann gleich als chef anfangen möchte ;-) . hut ab vor soviel geschick…
    schönes wochenende!

  2. Carsten Schäfer sagt:

    wieso bewirbt er sich um einen Ausbildungsplatz als Maler in seiner Bewerbung steht doch das er ein Ausbildung absolviert hat !!! ???