Das ist kein Gerüst, sondern eine lebensgefährliche Mausefalle! Wenn das die Bau-BG sieht.

Heute vormittag war ich bei meinem besten Nichtfreund, meinem Zahnarzt. Schräg gegenüber der Praxis, ist ein Haus eingerüstet. Für einen Fachmann unglaublich.

An jedem Giebel ist das Gerüst mit nur zwei (!) Halterungen befestigt, an der Vorderseite gibt es nur eine Halterung. Bei einem etwas stärkeren Wind, kann das Gerüst davon fliegen!

Zum Großteil fehlen die Stirngeländer und die dazugehörigen Bordbretter. Ebenso fehlen an den Giebeln die Innengeländer. Das bedeutet für die auf diesem Gerüst arbeitenden Menschen, eine hochgradig erhöhte Absturzgefahr!

Und im Wettbewerb bedeutet das, dass ein vorschriftsmäßig gebautes Gerüst – wie unser Gerüstbauer das macht – natürlich teurer ist. Dadurch ergeben sich oft Wettbewerbsnachteile. Aber da kann man nichts dagegen machen.

Und der Kunde kann das selbstverständlich nicht beurteilen, im Vorfeld schon gar nicht.

081020102002.jpg

081020102003.jpg

.

2 Responses to “Das ist kein Gerüst, sondern eine lebensgefährliche Mausefalle! Wenn das die Bau-BG sieht.”

  1. Falk Richter sagt:

    Zumindest sollte man, wenn an dem Gerüst eine Leiter angelehnt ist, nicht darunter hindurchgehen 8-)

    LG,
    Falk Richter

  2. Dieter Trapp sagt:

    Unglaublich , aber auch schon oft gesehen , alles hop hop erledigen aber die Sicherheit wird vernachlässigt. So gehts nicht !