Dachte, das Parkettproblem bei der Urlaubsrenovierung sei gelöst. Weit gefehlt. Außerdem kam noch ein Problem dazu.

Das Problem habe ich mit der Kundin gelöst. Jetzt musste nur noch das Parkett, Landhausdielen Canadisch Ahorn, bestellt werden. Gesagt, getan!

Das war am 30.08. um 9 Uhr. Anruf vom Großhändler um 11:30 Uhr. Parkett nicht lieferbar, da es beim Hersteller erst am 15. Oktober (!)  wieder in Produktion geht.

 blog-landhausdiele1.jpg

Was also tun? Habe danach die Entscheidung für ein andere Parkettfarbe alleine, ohne Kundenrücksprache, getroffen. Soviel Zeit ist nicht mehr. Es gab in der Kollektion nur eine einzige Alternative. Und das war Landhausdiele Buche gedämpft. Teloniert mit Großhändler. Der hatte es nicht vorrätig. Wollte sich aber intensiv drum kümmern.

Erlösender Anruf heute Morgen. Das Parkett wird am Donnerstag dieser Woche – hoffentlich – geliefert. Es bleibt spannend. Denn unser Zeit- und Organisationsplan ist etwas aus den Fugen geraten. Nächste Woche Freitag müssen wir fertig sein.

Gestern rief mich nämlich der Elektriker an. Der muss einige Leitungen und Dosen ergänzen und im Bad neu verlegen. Dabei hat er festgestellt, dass die gesamte Installation uralt, vor allem aber nicht mehr vorschriftsmäßig ist. Er kann und darf da nichts anschließen. Es müssen neue Dosen und Leitungen eingebaut werden.

blog-steckdose.jpg

Auch diese Entscheidung habe ich ohne Kundenrücksprache getroffen. Kosten hin, Kosten her. Denn es gab und gibt dazu keine Alternative.

.

3 Responses to “Dachte, das Parkettproblem bei der Urlaubsrenovierung sei gelöst. Weit gefehlt. Außerdem kam noch ein Problem dazu.”

  1. Hallo Herr Deck,

    dass Sie die Verantwortung übernehmen und versuchen, sich in die Kundin reinzudenken und zu fühlen, wie sie entscheiden würde: Respekt! Ich drücke die Daumen, dass jetzt alles weitere glatt läuft und es keine weiteren Überraschungen gibt – oder wenn nur positive!

    Viele Grüße
    Leonie Walter

  2. Werner Deck sagt:

    Liebe Frau Walter,

    vielen Dank. Daumen drücken kann man immer brauchen!

    Mit farbenfrohen und :-) Grüßen, Ihr Opti-Maler-Partner,
    Werner Deck