Renovierungsintervalle. Wie oft wird renoviert – gestrichen oder tapeziert?

Wie oft werden denn so die Wohnzimmer etc. vom Maler renoviert? Eine spannende Frage, die die Malerunternehmer immer umtreibt. Heute habe ich darauf zwei Antworten . War heute bei zwei Kunden, die jetzt Wohnzimmer, Esszimmer und Küche renoviert haben wollen.

In unserer Datenbank habe ich nachgesehen, wann wir jeweils dort zum letzten Mal tätig waren. In dem einen Fall haben wir 1992, im anderen Fall 1994 tapeziert und gestrichen. Obwohl die Kunden bei uns regelmäßig – mindestens zwei Mal im Jahr – ein Erinmnerungsschreiben erhalten, dauerte es im einen Fall 18 Jahre und im anderen Fall 16 Jahre, bis wir wieder tätig geworden sind. Eine verdammt lange Zeitspanne.

Das ist aber keine Ausnahme. Da kann ich klassisch immer mit Werbeschreiben oder Aktionen Kontakt halten und auf unsere Dienstleistungen aufmerksam machen. Es ändert am Renovierungsintervall in aller Regel überhaupt nichts. Dafür habe ich zahllose weitere Beispiele.

Die Industrie, die Werbe- und Marketingfuzzis können mir dazu noch so tolle Vorschläge für Werbe-Aktionen jedweder Art machen. An diesem “Problem” beißen die sich alle die Zähne aus. Renoviert wird, “wenn es wieder notwendig ist” und nicht, weil ein Überfliegerwerbebrief in´s Haus geflattert kam.

Wie sind Ihre Erfahrungen?

3 Responses to “Renovierungsintervalle. Wie oft wird renoviert – gestrichen oder tapeziert?”

  1. Jens A. Heim sagt:

    Sehr geehrter Herr Deck,
    wir haben genau die gleichen Erfahrungen. Das macht es im Handwerk allgemein so schwer, mit Marketing etwas zu erreichen.
    Es wird keine Straße gebaut, auch kein Parkplatz oder sonst etwas, wenn es nicht unbedingt sein muss.
    Auch Sanierungen, um die Lebensdauer zu erhöhen (z.B. Risse im Asphalt sanieren) werden kaum durchgeführt mit dem Argument:
    “Wir sparen lieber noch ein paar Jahre, dann machen wir’s richtig…”

    Damit muss mal wohl leben, aber so haben wir uns das ausgesucht :)

  2. Kai Morasch sagt:

    Hallo Hr. Deck,

    nun, die Intervalle können Sie evtl. nicht so einfach verändern, aber durch Ihr Marketing erreichen Sie sicher, dass sich der Kunde, wenn es nach 16 Jahren wieder soweit ist, an Sie erinnert und wieder bei Ihnen beauftragt :-)
    Viele Grüße,
    Kai Morasch