Leistung anerkennen • Mitarbeiter wertschätzen • Es muss nicht immer Geld sein

Da wir derzeit, Gott sei Dank, viel Arbeit haben, musste am vergangenen Samstag gearbeitet werden. Fünf Mitarbeiter waren deshalb am  Samstag an einer Fassade tätig.

Habe am Samstagmorgen die Fassade fotografiert, zu Facebook hochgeladen und die Tatsache der Samstagsarbeit bei Twitter gepostet. Warum? Weil ich richtig stolz auf diese tollen Mädels – ja, wir haben auch ein Mädel – und Jungs bin! Zusätzlich habe ich den Mitarbeitern am Abend eine SMS geschickt und mich für ihren Einsatz bedankt.

Danach habe ich die beiden Posts kopiert und daraus einen Aushang für´s schwarze Brett gemacht. Text oberhalb der beiden Bilder:

Die Welt muss erfahren, dass bei malerdeck eine tolle Truppe auch am Samstag tätig ist. Deshalb habe ich die Fassade am Samstagmorgen mit dem Handy fotografiert, das Bild per Handy auf Facebook hochgeladen und die Tatsache auch per Handy auf Twitter, mit dem Link auf´s Bild, verbreitet, siehe Bild des Aushangs:

Aushang

Den Aushang können Sie sich hier im Original als PDF ansehen: Aushang

Sie können sich bestimmt denken, wie überrascht und auch stolz diese Mitarbeiter am Montagmorgen waren.

Positiver Nebeneffekt: “Was, der alte Kopf – unser Chef - twittert und ist auf Facebook aktiv?”, las ich in den erstaunten Augen meiner Mitarbeiter.

Fazit: Gute Leistungen anerkennen und : Es muss nicht immer Geld sein!

5 Responses to “Leistung anerkennen • Mitarbeiter wertschätzen • Es muss nicht immer Geld sein”

  1. Ernst Koch sagt:

    Sehr ggehrter Herr Deck,

    Phantastisch! Das ist eine richtige Anerkennung, die für gutes Betriebsklima, mehr Leistung und Einsatz der Mitarbeiter und letztlich auch Loyalität sorgt. Weiter so!

    Mit herzlichen Grüssen

    Ernst Koch

  2. Werner Deck sagt:

    @Ernst Koch

    Vielen Dank für Ihren Kommentar und das Lob. Persönlich finde ich Wertschätzung für Menschen und Leistung nichts besonderes.

    Was mir gut tut, tut auch meinen Mitarbeitern gut. Ich behandle andere Mensche so, wie auch ich behandelt werden möchte. Ist eigentlich sehr einfach, finde ich.

    Mit farbenfrohen und :-) Grüßen, Ihr Opti-Maler-Partner,
    Werner Deck

  3. Hm, aber so wie ich Sie kennenlernen durfte ist das doch sicher nicht alles gewesen und s ein klitzekleines bischen mehr Geld ist da doch wohl auch geflossen, oder? ;-)

  4. Werner Deck sagt:

    @Markus Franke-Jaß

    Sie haben Recht. Natürlich gibt es hin und wieder zusätzlich auch diese Art der Anerkennung.

    Mit farbenfrohen und :-) Grüßen, Ihr Opti-Maler-Partner,
    Werner Deck